Die Landeshauptstadt München – namentlich München Tourismus – ergänzt durch die Tourismus Initiative München (TIM) e.V. hat bereits vor fünf Jahren den Kulturherbst München ausgerufen.
Was ursprünglich als Veranstaltungen zusammenfassende Werbekampagne gedacht war, um den Ruf der Stadt als Kulturstandort überregional zu stärken, wird inzwischen durch eigens für den Kulturherbst geplante Veranstaltungen bereichert.

In diesem Rahmen veranstaltet die Initiative Münchner Galerien zeitgenössischer Kunst 2017 zum zweiten Mal PLATEAU münchen – Galerien im Kulturherbst.
Eine Veranstaltung, die sich an das Format der OPEN art – Das Kunstwochenende der Münchener Galerien im September anlehnt, darüber hinaus aber neben den Eröffnungen weitere Sonderveranstaltungen in den Galerien bietet und verstärkt die Verknüpfung mit der internationalen Kunstszene – zunächst mit Schwerpunkt Österreich und Schweiz – in den Mittelpunkt rückt.

Rund 40 Galerien halten am Freitag, 27. Oktober ihre Türen bis 21 Uhr offen; neue Ausstellungen werden eröffnet; Filmvorführungen, Künstlergespräche, Lesungen und Performances erwarten die Besucher sowohl am Freitag Abend als auch während der verlängerten Öffnungszeiten der Galerien am Samstag, 28. Oktober von 11–18 Uhr.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, am Samstag, 28.10. um 14 Uhr an einem der geführten Galerienrundgänge teilzunehmen. Der genaue Tourenplan ist unter www.plateau-muenchen.de/veranstaltungen einsehbar.
Eine Anmeldung ist vorab in der Geschäftsstelle der Initiative Münchner Galerien möglich; die Rundgänge können aber natürlich auch spontan besucht werden. Dazu sollten sich die Teilnehmer pünktlich in der Startgalerie einfinden. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person € 15,- inkl. einer Eintrittskarte auf die renommierte Messe HIGHLIGHTS – Internationale Kunstmesse München.
Die Gruppen sind auf 15 Personen begrenzt.

Ebenfalls am Samstag, 28.10., um 19 Uhr empfangen wir in der Dachgartenlounge des Hotel Bayerischer Hof angemeldete Gäste zum PLATEAU münchen Talk, der 2017 zum ersten Mal stattfindet.
Silvie Aigner, Chefredakteurin unseres Medienpartner PARNASS, Heike Grossmann, Direktorin der international renommierten und aktiven Münchner Galerie Thomas, Stephan Huber, Professor an der Akademie der Bildenden Künste München und Hans-Peter Wipplinger, Direktor des Leopold Museum Wien diskutieren unter Moderation von Dr. Heinz Schütz über Zu viel Kunst?!?. Ein Thema, das Akteure und Freunde der Kunstszene nicht nur im Superkunstjahr 2017 beschäftigt.
Da die Sitzplätze in der Dachgartenlounge begrenzt sind, ist eine Anmeldung bis zum 27. Oktober unter muenchner-galerien@ngi.de erforderlich.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern und freuen uns auf einen regen Austausch!
PLATEAU münchen wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördert.

Für Bildmaterial und Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Florence Baur | Geschäftsstelle Initiative Münchner Galerien zeitgenössischer Kunst
muenchner-galerien@ngi.de | T: +49.89.29 20 15

weitere links:
www.munichhightlights.com
www.bayerischerhof.de